Vermarktungsstart – Schnelles Internet für Rührberg und Fallbergand

Die Vermarktung in Gebieten der Gemeinde Rührberg und Fallberg, startet ab dem 15.12.2018. Alle Bewohner der bald fertiggestellten Hausanschlüsse werden auch noch mal schriftlich über die Vermarktungsaktionen benachrichtigt. Verpassen Sie nicht die einmalige Chance, unsere zeitlich befristeten Sonderangebote zu bestellen. Lassen Sie sich in den Sprechstunden beraten. Die Sprechzeiten finden Sie unter Termine.

Aktuelle Information

Einige Kunden haben uns zu den Schritten bei der Netzinbetriebnahme und zum Unterschied zwischen „Übergabe des Netzes“ und „Inbetriebnahme“ gefragt.

Wir erläutern das gerne:

PΫUR übernimmt eine passive Glasfaserinfrastruktur vom Zweckverband. Diese beinhaltet die Tiefbauarbeiten und die verlegten Glasfasern. PΫUR rüstet sodann die Strecken mit den aktiven Komponenten aus, sorgt also bildlich gesprochen für die Beleuchtung der Glasfaser. Aus dem Zeitbedarf für Installation und Test der aktiven Komponenten sowie für die Anbindung an das überregionale Netz ergibt sich eine Zeitspanne von etwa 6 bis 8 Wochen zwischen der Netzübergabe sowie der Inbetriebnahme eines funktionstüchtigen optischen Übertragungsnetzes durch uns. Erst dann kann der jeweilige Netzabschnitt den Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Der neueste Netzabschnitt, bei dem dies in der vergangenen Woche geschah, ist Grenzach-Wyhlen mit den Ortsteilen Rührberg und Fallberg.

Aktuelle Information – 16.10.2018 – Zweckverband

Die durch einen IT-Systemwechsel entstandenen Probleme in Efringen-Kirchen sind mittlerweile bei den meisten Kunden behoben. PŸUR bedauert, dass es während der Umstellung negative Auswirkungen gab und arbeitet mit Hochdruck daran, diese vollständig zu beseitigen. Um die Beratungsqualität für Kunden weiter zu verbessern, verweist die PŸUR-Servicerufnummer 030 25 777- 499 (8:00 – 17:00 Uhr) jetzt direkt zum Kundenservice nach Unterföhring, wo die Fachleute des Infrastrukturprojekts Lörrach unmittelbar erreicht werden. Mit dieser Maßnahme ist eine schnelle Reaktion im Störungsfall gewährleistet.

Unterdessen ist die Versorgung von ersten Bereichen des neuen Glasfasernetzes erfolgreich angelaufen. Inzwischen konnten die ersten Vollglasfaseranschlüsse für Geschäftskunden im Gewerbegebiet Kapellengrün in Rheinweiler und in der Schildgasse in Rheinfelden in Betrieb genommen werden.

Pressemitteilung 01.06.2018

Aus cablesurf wird PŸUR

Seit 2015 gehört pepcom zur Tele Columbus Gruppe, Deutschlands drittgrößtem Kabelnetz-betreiber. In den vergangenen Monaten wurden die Produktwelten der verschiedenen Gesellschaften innerhalb der Unternehmensgruppe vereinheitlicht. Ab 01.06.2018 tritt die pepcom GmbH unter der gemeinsamen Marke PŸUR auf.

Alle Bürger, die bis jetzt schon einen Vertrag abgeschlossen haben, wurden gesondert über die Umstellung informiert. Es ändert sich nichts an den Vertragsbedingungen. Die pepcom GmbH bleibt weiterhin Ihr Vertragspartner.

Der Glasfaser-Ausbau im Landkreis Lörrach geht unverändert weiter – lediglich der Außenauftritt der Firma pepcom GmbH hat sich dem gesamten Unternehmen angepasst.

PŸUR hat für Sie eine neue Hotline eingerichtet. Wenn Sie fragen zu Ihrem Vertrag haben, wenden Sie sich zukünftig bitte immer an 030 25 777 499 oder schreiben Sie an kundenservice@glasfaser-im-landkreis-loerrach.de. Die alte Service-Rufnummer wird weitergeleitet.

Kurz für Sie zusammengefasst:

Pressemitteilung 16.03.2018

Offizieller Knopfdruck mit der Landrätin, dem Zweckverband, Oscon itk und den Bürgermeistern Schmid und Moick.

EFRINGEN-KIRCHEN. Der Startschuss ist gefallen, seit gestern ist der letzte Lückenschluss vollendet, die Datenautobahn zwischen den Ortschaften von Efringen-Kirchen offiziell funktionsbereit. In den nächsten Tagen werden erste Kunden bereits mit einer Geschwindigkeit von bis zum 50 Mbit/Sekunde an das weltweite Datennetz angeschlossen, kündigte der Netzbetreiber Pepcom an.

Von einem „historischen Moment“ sprach gestern Landrätin Marion Dammann vor Ort. Schnelle Datenverbindungen vermissten viele Bürger schon seit Jahren, nun profitierten zumindest die meisten Einwohner in den Teilorten von Efringen-Kirchen und Fischingen vom ruckelfreien Datenverkehr. Nur große Teile von Blansingen müssen sich noch etwas gedulden (wir berichteten.)

Hier finden Sie den gesamten Artikel:
http://www.badische-zeitung.de/efringen-kirchen/die-datenautobahn-funktioniert–150485406.html

Pressemitteilung 19.07.2017

Ab Herbst schnelleres Netz:

Huttingen (mao). Ab November werden alle Teilorte der Gemeinde – Istein folgt etwas später, und der Zentralort ist ein Sonderfall – ein schnelleres Internet bekommen. Bis zu 50 Megabit/Sekunde (Mbit/s) stehen dann in fast allen Haushalten zur Verfügung.

Glasfaser bis Verteilerkästen

Bis zum Herbst soll das Glasfaserkabel in die Leerrohre eingeschossen sein, dann liegt zumindest bis zu den grauen Verteilerkästen im Dorf die Technologie, die gigantische Übertragungsraten möglich machen soll. Nur auf der sogenannten letzten Meile liegt dann das teils noch von der Bundespost verlegte Kupferkabel. „Damals konnte man nicht erahnen, dass eine Leitung noch etwas anderes als Telefon können sollte“, sagte Paul Kempf, Geschäftsführer des Zweckverbands Breitbandversorgung im Landkreis, am Dienstag bei der Informationsveranstaltung in der Huttinger Halle.

Hier finden Sie den gesamten Artikel:
http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.efringen-kirchen-ab-herbst-schnelleres-internet.9b9ed9c2-c8b7-4a9c-96ea-4dee81af5523.html

Pressemitteilung 10.07.2017

Mit Glasfaser flott ins Netz:

Der Ausbau der Infrastruktur für schnelleres Internet geht voran. Mit dem Einziehen der Glasfasern in die Leerrohre bis zu den Verteilerkästen wird dieser Tage begonnen, wie am Infoabend in Fischingen angekündigt wurde.

Fischingen. „Die Gemeinde Fischingen hat sich als eine der ersten auf den Weg gemacht“, stellte Paul Kempf, Geschäftsführer des Zweckverbands Breitbandversorgung im Landkreis Lörrach, fest. Damit sei Fischingen schon bald im Vorteil: Bereits ohne Hausanschlüsse könne schon mit Datentransfer von 30 bis maximal 50 Megabit pro Sekunde gerechnet werden. Dieser Zwischenschritt entspreche aber nur dem, was vom Gesetzgeber als Grundversorgung definiert werde. Ein zusätzlicher Glasfaseranschluss bis ins Haus bedeute für die Eigentümer freilich „mehr Zeit, mehr Dreck und einen Haufen Geld“, sei aber nachhaltiger, meinte Paul Kempf. Mit einem eigenen Hausanschluss lasse sich das Volumen künftig ohne weiteren baulichen Aufwand auf ein Gigabit pro Sekunde hochrüsten. Derzeit sei eine Übertragung von 50 Megabit pro Sekunde in Deutschland als Soll formuliert, die EU-Kommission führe seit diesem Jahr allerdings 100 Megabit als Richtwert an.

Hier finden Sie den gesamten Artikel:
http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.fischingen-mit-glasfaser-flott-im-netz.90b82a85-bb5c-477d-8d7b-03cec55d60a4.html

Pressemitteilung 11.04.2017

Schnelles Internet auf der Zielgeraden:

Der Zweckverband Breitbandversorgung Landkreis Lörrach und das Telekommunikationsunternehmen Pepcom haben gestern einen Vertrag über den Betrieb einer hochleistungsfähigen Glasfaser-Infrastruktur für alle 35 Städte und Gemeinden des Landkreises unterzeichnet. Durch die Vereinbarung wird eine zukunftssichere Versorgung der Privathaushalte und Gewerbebetriebe mit schnellem Internet ermöglicht.

Kreis Lörrach. Es sei ein aufwendiges Ausschreibungsverfahren gewesen, zeigte sich Marion Dammann gestern im Rahmen eines Pressegesprächs im Lörracher Landratsamt zufrieden über den Ausgang. Die Vertragsunterzeichnung stelle ein wichtiges Symbol dar, dass es mit dem weiteren Ausbau des schnellen Internets im heimischen Kreis zügig weitergehe. Ziel ist, das Backbone-Netz bis zum Jahr 2018 fertigzustellen und alle 35 Städte und Gemeinden des Kreises an das Glasfasernetz anzuschließen. In den ersten Gebieten sollen die Anschlüsse bereits dieses Jahr verfügbar sein, wie es gestern hieß.

Hier finden Sie den gesamten Artikel:
http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kreis-loerrach-schnelles-internet-auf-zielgeraden.a2c7b19a-2d68-4fc4-a2eb-8aaa591551c0.html

Pressemitteilung 11.04.2017

Zweckverband beschließt Vergabe an Netzbetreiber pepcom:

Hochleistungsfähige Breitband im Landkreis Lörrach kann starten

+ Vertragsunterzeichnung durch gemeinsame Initiative von 35 Kommunen
+ pepcom übernimmt Betrieb des neuen Breitband-Netzes
+ Backbone mit 360 Kilometer Leitungslänge soll 2018 fertiggestellt sein
+ Glasfasernetz ermöglicht Internet-Anbindung bis 1 Gbit/s

Laden Sie sich den Presseartikel hier als PDF herunter.

Wir sind jetzt PŸUR:

Hier bekommt jeder genau das, was er will. Alles aus einer Hand. Zu einem fairen Preis.
Alle Informationen zu Ihrem Vertrag finden Sie auf pyur.com/vertrag.

Siehe hierzu auch unsere Pressemitteilung

Informationen für Hauseigentümer

Aktuelle Information

VDSL: Als erster technischer Zwischenschritt über die bestehende Telefonleitung in folgenden Orten verfügbar / im Ausbau:

  • Efringen-Kirchen mit allen Ortsteilen
  • Fischingen
  • Wyhlen-Siedlung
  • Hasel
  • Atzenbach
  • Mambach

Aktuelle Information

Anleitung zum Einrichten der Telefonnummer auf eigener Fritz!Box.

zum Download hier klicken

Hotline & Service

030 25 777 499
Telefonische Beratung:
Montag bis Freitag 08:00 bis 17:00 Uhr
Störungsannahme:
24 Stunden – 7 Tage die Woche
oder
E-Mail: kundenservice@glasfaser-im-landkreis-loerrach.de

Ansprechpartner vor Ort:
APM Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH
Industriestr. 2
79761 Waldshut-Tiengen

Tel.: 07621 – 16 14 735 (Mo. bis Fr. 09:00 Uhr – 18:00 Uhr)

E-Mail: breitband-lkr-loerrach@apm-systems.de

Kontakt für Gewerbekunden

Telefonische Beratung:
0341 869-70 oder nutzen
Sie unser Kontaktformular

Eine zukunftsfähige Glasfaserinfrastruktur

Ziel des Landkreises Lörrach ist es gemeinsam mit den Städten und Gemeinden eine hochleistungsfähige, zukunftsfähige Glasfaserinfrastruktur herzustellen und jedes Haus im Landkreis mit einem direkten Glasfaseranschluss zu versorgen. Der Ausbau hat an vielen Stellen im Landkreis Lörrach bereits begonnen und der Zweckverband stellt in allen Gemeinden die Planungen vor. Voraussetzung zur Nutzung ist ein Glasfaserhausanschluss. Hier erhalten Sie alle notwendigen Informationen

© 2018 Copyright - pepcom GmbH